Zurück zur BarTanias flimmernde Lieblingsfilme
Leoparden küßt man nicht (USA 1938) Bringing Up Baby
In der Hölle ist der Teufel los (USA 1941) Hellzapoppin'
Marx Brothers: Eine Nacht in Casablanca (USA 1946) A Night in Casablanca
African Queen (USA 1951) The African Queen
Du sollst mein Glücksstern sein (USA 1952) Singin' in the Rain
Die oberen Zehntausend (USA 1956) High Society
Ein süßer Fratz (USA 1957) Funny Face
The Rocky Horror Picture Show (UK 1975) The Rocky Horror Picture Show
Starwars-Trilogie (USA 1977,80, 83) Starwars-Trilogy
Tote tragen keine Karos (USA 1981) Dead Men Don't Wear Plaid
Indiana-Jones-Trilogie (USA 1981, 84, 89) Indiana-Jones-Trilogy
Victor/Victoria (USA 1982) Victor/Victoria
Water (UK 1985)
Water
Harry und Sally (USA 1989) When Harry Met Sally
Star Trek 8: Der erste Kontakt (USA 1996) Star Trek 8: First Contact
Warum ausgerechnet ich meine Lieblingsfilme auf der PEP-Home-Page unterbringen darf, mag unser (QuicklinkPauls, QuicklinkJoachims & mein) Geheimnis bleiben. Ich bestehe darauf, daß diese Auswahl so subjektiv ist, wie QuicklinkTante Margarethes Reisetips. Oder anders ausgedrückt: Sie ist einfach Klasse!

So habe ich kürzlich selbst erlebt, wie Paul sich auch beim 127. mal Hellzapoppin albern kichernd auf dem Sofa wälzte vor Vergnügen. Margarethe saß nur mit versteinertem Gesicht dabei und hat alle drei Minuten mißbilligend geschnaubt. Sie ist sowieso der Meinung, daß alle Sender auf der ganzen Welt doch bitte die Lindenstraße zeigen sollten, weil sie, wenn sie unterwegs ist, nicht alle Folgen per Video aufzeichnen kann. Und da möchte sie doch bitte auf dem laufenden bleiben - das sei schließlich wirklich und wahrhaftig aus dem Leben gegriffen. Woraufhin Paul nur anmerkte, daß sich Videorecorder doch programmieren ließen - vor allen Dingen die neuen. Das brachte ihm allerdings nur einen weiteren mißbilligenden Blick von seiner Tante Margarethe ein und die Bemerkung, daß wenn sie einen Videorecorder zum Progammieren hätte haben wollen, dann könnte sie ja auch gleich einen Mechaniker bei sich einziehen lassen.

Zur StartseiteZur BarKaribik + mehrZur englischen Infoseite